SSV aktuell  - Stadt Witten

Corona & Vereinssport - Was möglich ist!

Förderprogramm "Moderne Sportstätten 2022"

Fördermöglichkeiten für Wittener Sportvereine

Lebensgefahr: Vorsicht vor Eisflächen!

Information

Die Nächte sind derzeit eisig, auch tagsüber steigen die Temperaturen nicht über den Gefrierpunkt. An einzelnen Wasserflächen wie dem Hammerteich haben sich inzwischen Eisschichten gebildet. Das Problem aber ist: Die Schichten sind nicht tragfähig. Deshalb warnt die Stadt Witten dringend davor, diese Eisflächen zu betreten. Sie halten nicht, und wer einbricht, gerät in Lebensgefahr.

Am Hammerteich, aber auch schon an der Ruhr und am Kemnader See, können sich mindestens Ansätze einer Eisfläche gebildet haben. Besonders gefährlich können diese für Kinder sein. Denn direkt am Ufer könnte das Eis womöglich noch halten, nach wenigen Metern wird es aber auch für ihre leichteren Körper zu dünn.

Im Unglücksfall sollte sofort die die Feuerwehr über den Notruf 112 gerufen werden. Wenn möglich, sollten Ersthelfende vom Ufer aus mit einem Ast oder einer Leine versuchen, die eingebrochene Person zu retten. Dabei sollten sie sich aber keinesfalls selbst in Gefahr bringen.

Bei Unfällen an der Ruhr sollten beim Notruf möglichst die RuSIS-Nummern angegeben werden. Die Nummern stehen auf großen Schildern und helfen dem Rettungsdienst, schnell den genauen Unfallort zu finden – und so lebenswichtige Zeit zu sparen.

(  )