SSV aktuell  - Stadt Witten

Vereinssport - es geht wieder los

Moderne Sportstätten 2022: Jetzt online Antrag stellen!

Das Kinderbewegungsabzeichen

Fördermöglichkeiten für Wittener Sportvereine

Kurzgemeldet 03/20 | Informationen vom SSV Witten

Kurzgemeldet

Antragsfrist verlängert | Förderprogramm „Moderne Sportstätte 2022“

Wir möchten weiterhin an die Möglichkeit erinnern, Zuschüsse für die Sanierung und Modernisierung vereinseigener oder langfristig gemieteter/gepachteter Sportstätten zu beantragen. Eine Voraussetzung ist, dass der Sportverein wirtschaftlicher Träger der Anlage und somit zuständig für „Dach und Fach“ ist.

Da aufgrund der Lage um das Coronavirus einige Termine mit Bauunternehmen durch die Vereine nicht realisiert werden konnten, wird die Antragsfrist um vier Wochen verlängert. Die Anträge können bis zum 31. Juli 2020 über das LSB-Förderportal eingereicht werden.

Gerne stehen wir während des gesamten Prozesses für den offenen Austausch und die Information über die Vorhaben der einzelnen Vereine zur Verfügung.
 

Mehr erfahren                Förderrichtlinien                   Programmaufruf                      Präsentation
 


Öffnung städt. Sportstätten in den Sommerferien

Wie von vielen Vereinen gewünscht, konnten wir eine Öffnung vieler städtischer Sportstätten bei der Stadtverwaltung bewirken.

Um aufgrund der Coronaschutzverordnung die Hygiene- und Infektionsmaßnahmen einhalten zu können, muss eine Grundreinigung der zu nutzenden Sportstätten gewährleistet sein.

In den nachfolgenden Sportstätten kann die Stadt in den jeweiligen Zeiträumen eine tägliche Grundreinigung durchführen und somit für den Vereinssport zur Verfügung stellen:
 

Jahnsport-/Turnhalle

Sommerferien komplett

Husemann-Sporthalle/-platz

Sommerferien komplett

Sportplatz Wullenstadion

Sommerferien komplett

Gerichtsschule

Sommerferien komplett

Pferdebachschule

Sommerferien komplett

Brenschenschule

Sommerferien komplett

Anbau Horst-Schwartz Sporthalle

Sommerferien komplett

Hardenstein-Gesamtschule

29.06. – 10.07. & 03.08. – 11.08.

Holzkamp-Gesamtschule

29.06. – 04.07. & 20.07. – 11.08.

Pestalozzischule

27.07. – 11.08.

Baedeckerschule

29.06. – 04.07. & 21.07. – 11.08.

Bruchschule/Overbergschule

29.06. – 11.07.

Erlenschule

29.06. – 11.07. & 21.07. – 11.08.

Ruhrgymnasium

22.07. – 11.08.

Otto-Schott-Halle

29.06. – 17.07.

Albert-Martmöller Gymnasium

29.06. – 17.07.


Der gesamte Sportbetrieb ist nur unter Einhaltung der geltenden Verordnungen und Richtlinien gestattet. Die Verantwortung zur Einhaltung sämtlicher Auflagen liegt bei den Vereinen.
 

Nach vorheriger Anmeldung bei uns können die aufgeführten Sportstätten für den Trainingsbetrieb oder für Ferienaktion genutzt werden – wir sind bemüht, alle Wünsche für die Belegung in den Sommerferien zu berücksichtigen.

Anmeldung unter Angabe des Wochentags, der Uhrzeit, Trainingsgruppe und ggf. Sportstätte der Sportangebote und Trainingszeiten bis zum 21. Juni 2020 über ssv(at)stadt-witten.de.
 

Jetzt Trainingszeit anmelden     
           


SportScout | Jetzt Anträge stellen!

SportScout ist die Talent-Initiative der Stadtwerke Witten GmbH. Sportvereine und Schulen mit Trainern und Lehrern bilden mit ihrer Arbeit die Basis, um erfolgreichen Leistungssport zu ermöglichen. Hier werden sportliche Talente gefunden und gefördert.

Durch die gezielte frühe Förderung von Nachwuchssportlern mit der SportScout Talent-Initiative werden die Chancen, Leistungssport erfolgreich auszuüben, verbessert.

Wittener Vereine können unter den Voraussetzungen der Förderrichtlinien Sponsoringmittel zur Projektförderung, FSJ/BFD-Stelle, und Kooperation mit Schulen beantragen.
 

Mehr erfahren                                     Förderrichtlinien                                 Antragsformulare
 


Weitere Lockerungen für den Vereinssport

Seit dem 15.06.2020 gilt die neue Fassung der Coronaschutz-verordnung. Sie eröffnet dem Sport in NRW neue Möglichkeiten, überträgt den Vereinen und Verbänden jedoch zunehmend Verantwortung für die ordnungsgemäße und verantwortungsvolle Umsetzung der Vorgaben.

In der Coronaschutzverordnung und in der dazu gehörigen Anlage „Hygiene- und Infektionsstandards“ werden vielfältige Regularien festgelegt, die Vereine bei der Durchführung ihrer Sportangebote zu beachten haben.

Die wesentlichen Änderungen

Seit dem 15.06.2020

  • Ist nicht-kontaktfreier Sport mit bis zu 30 Personen im Freien erlaubt
  • Ist nicht-kontaktfreier Sport mit bis zu 10 Personen auch drinnen erlaubt
  • Jeglicher kontaktfreie Wettkampfbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen und im öffentlichen Raum
  • Sind nicht-kontaktfreie sportliche Wettbewerbe mit bis zu 30 Personen im Freien erlaubt (Rückverfolgbarkeit sicherstellen)
  • Sind nicht-kontaktfreie sportliche Wettbewerbe mit bis zu 10 Personen in geschlossenen Räumen und Hallen wieder zulässig (Rückverfolgbarkeit sicherstellen)
  • Tanzsportvereine dürfen somit auch wieder aktiv werden
  • Laut Anlage „Hygiene- und Infektionsschutzstandards“ zur CoronaSchVO ist auch der Betrieb von Billard-Tischen und Dart-Anlagen wieder zulässig

Bei allen sportlichen Vereinsaktivitäten sind weiterhin die grundsätzlichen Hygiene- und Infektionsschutzstandards zu beachten!
 

Orientierungshilfe ab 15.06.2020                Coronaschutzverordnung          FAQs des LSB
 


Landesförderprogramm „1000x1000“

Die Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen stellt dem Landessportbund NRW auch in diesem Jahr wieder Haushaltsmittel zur Förderung des Engagements der Sportvereine zur Verfügung. Der Landessportbund NRW leitet die Fördermittel auf Antrag an die Sportvereine weiter.

Antragsberechtigt sind Sportvereine, die als gemeinnützig anerkannt und Mitglied in einem dem Landessportbund NRW angeschlossenen Fachverband sowie dem zuständigen Stadt- bzw. Kreissportbund sind.

Förderfähig sind Maßnahmen der Sportvereine, die im Zeitraum 01.01.2020 – 31.12.2020 durchgeführt werden bzw. wurden und sich einem der insgesamt sieben Förderschwerpunkte zuordnen lassen. Jeder Verein kann in diesem Jahr EINEN Antrag stellen!


Für das Jahr 2020 gelten folgende Förderschwerpunkte:

  • Kooperation Sportverein mit Schulen
  • Kooperation Sportverein mit Kindertageseinrichtungen
  • Integration
  • Inklusion
  • Gesundheitssport
  • Sport der Älteren
  • Mädchen und Frauen im Sport.

Im Jahr 2020 kann jeder interessierte und antragsberechtigte Sportverein einen Antrag für eine Maßnahme aus den vorgenannten Förderschwerpunkten stellen. Die zuwendungsfähigen Ausgaben dürfen für die Maßnahme 1.000 Euro nicht unterschreiten.
 

Die Förderanträge können direkt im LSB-Förderportal gestellt werden.

Ein besonderes Augenmerk wird im Jahr 2020 auf den Förderschwerpunkt „Inklusion“ gelegt. Die ersten 500 Maßnahmen mit diesem Bereich werden unabhängig vom allgemeinen Eingang der Anträge vorrangig gefördert.

Mehr erfahren

 

()