SSV aktuell  - Stadt Witten

Corona & Vereinssport - Was möglich ist!

Förderprogramm "Moderne Sportstätten 2022"

Fördermöglichkeiten für Wittener Sportvereine

Kurzgemeldet 02/21 | Informationen vom SSV Witten

Kurzgemeldet

Aktuelles | Corona & Vereinssport

Eine neue Coronaschutzverordnung (gültig seit dem 29. März 2021) ist veröffentlicht und sieht in §16 eine Corona-Notbremse bei Kreisen mit einer 7-Tages-Inzidenz von über 100 vor.

Da die 7-Tages-Inzidenz im EN-Kreis bei >100 liegt, kommt der §16 grundsätzlich auch für Witten zum Tragen.

Durch die vom Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales genehmigte Verfügung des EN-Kreises, bleibt es auch nach dem 29.03.2021 bei den Öffnungsschritten, die seit dem 8. März galten. Voraussetzung dafür ist ein tagesaktueller negativer Schnelltest.

Somit gelten seit dem 29. März folgende Regelungen/Änderungen, aus dem Bereich „Sport“:

  • Gruppen von 20 Kindern plus zwei Aufsichts-/Ausbildungspersonen dürfen nach negativem Schnelltest Sport machen
  • Ohne Schnelltest kann in Gruppen von max. 10 Kindern (bis einschl. 14 Jahren) trainiert werden.
  • § 7 (1) Nr. 7 erlaubt zusätzlich „Anfängerschwimmausbildung und Kleinkinderschwimmkurse für Gruppen von höchsten fünf Kindern.“

Die Öffnung der Bäder in Witten, wird zurzeit noch besprochen – wir werden die schwimmsporttreibenden Vereine über Neuigkeiten informieren.

Für die Durchführung des o. g. Gruppensports für Kinder ist die einfache Nachverfolgbarkeit der teilnehmenden Kinder im Sinne der Coronaschutzverordnung sicherzustellen! Das heißt: Name, Adresse, Telefonnummer und Zeitraum des Aufenthalts müssen vorliegen und vier Wochen lang nachvollziehbar sein.

Pressemitteilung des EN-Kreises                    Aktuelle Coronaschutzverordnung
 


Beteiligung an "Sport im Park 2021"

Obwohl aktuell noch einiges Ungewiss ist und zurzeit noch keine Planungssicherheit besteht, möchten wir dennoch die Planung für "Sport im Park 2021" angehen.

Wie bereits im letzten Jahr, wird der Sport im Freien als erstes möglich werden – sodass man durch „Sport im Park“ auch in der Öffentlichkeit auf sich als Verein aufmerksam machen kann.

Gemeinsam mit den Wittener Sportvereinen möchten wir zum zweiten Mal das Projekt „Sport im Park“ in Witten anbieten. Wir wollen mit dem Projekt neue Impulse setzen und die Sportvereine im öffentlichen Raum mit ihren Sportangeboten präsentieren. So möchten wir auch die Wittener Bürgerinnen und Bürger erreichen, die bisher noch keinem Sportverein angehören.

Für die Umsetzung des Projekts im Jahr 2021 suchen wir Vereine/Übungsleiter*innen, die ein Bewegungsangebot z.B. im Voß‘schen Garten durchführen möchten. „Sport im Park“ wird über die gesamte Zeit der Sommerferien 2021 angeboten.
 

Im Zeitraum vom 3. Juli bis zum 15. August sollen die Bewegungsangebote regelmäßig angeboten werden – auch einmalige Bewegungsangebot sind möglich. Das Angebot sollte so gestaltet sein, dass es möglichst wenig Aufwand bedarf und gegebenenfalls auch Jede/r (spontan) mitmachen kann.

Da wir „Sport im Park“ durch Plakate und Flyer öffentlich bewerben möchten, können interessierte Vereine oder Übungsleiter/innen ihr Bewegungsangebot bis zum 19. April bei uns zurückmelden.

Mehr erfahren              Abfrage Bewegungsangebote
 


Förderprogramm „1000x1000“

Für das Landesprogramm stehen im Jahr 2021 wieder finanzielle Mittel in Höhe von zwei Millionen Euro zur Verfügung.

In diesem Jahr kann jeder interessierte und antragberechtigte Sportverein einen Antrag für eine Maßnahme aus den nachfolgenden Förderschwerpunkten stellen:

  • Kooperation Sportverein mit Schulen
  • Kooperation Sportverein mit Kindertageseinrichtungen
  • Integration
  • Inklusion
  • Gesundheitssport
  • Sport der Älteren
  • Mädchen und Frauen im Sport
  • Reha-Sport

Förderfähig sind Maßnahmen der Sportvereine, die im Zeitraum 01.01.2021 – 31.12.2021 durchgeführt werden bzw. wurden. Die zuwendungsfähigen Ausgaben dürfen für die Maßnahme 1.000 Euro nicht unterschreiten.

Auch in diesem Jahr wird ein besonderes Augenmerk auf den Förderschwerpunkt „Inklusion“ gelegt. Die ersten 500 Maßnahmen mit diesem Bereich werden unabhängig vom allgemeinen Eingang der Anträge vorrangig gefördert. Alle Förderschwerpunkte sind grundsätzlich auch für digitale Vereinsangebote geeignet und damit offen für eine Förderung.
 

Antragsverfahren:

Eine Antragstellung ist ab dem 15.03.2021 möglich!

Förderanträge sollten möglichst frühzeitig gestellt werden, da diese in der Reihenfolge ihres Eingangs beim Landessportbund NRW bewilligt werden.

Die Förderanträge können direkt im LSB-Förderportal gestellt werden.

Weitere Informationen
 


Förderung der Übungsarbeit

Im Jahr 2021 stellt die Staatskanzlei des Landes NRW 7,56 Millionen Euro für die Förderung der Übungsarbeit in Sportvereinen zur Verfügung. Das Geld ist für Übungsleiter*innen vorgesehen, die sich vorrangig in Kinder- und Jugendgruppen um die Nachwuchsförderung kümmern.

antragsberechtigt sind Sportvereine, die als gemeinnützig anerkannt und Mitglied in einem dem Landessportbund NRW angeschlossenen Fachverband sowie dem zuständigen Kreissportbund sind.

Vor dem Hintergrund der Pandemiebedingten Einschränkungen im Aus- und Fortbildungsbetrieb des organisierten Sports sind auch die Übungsleitungen berücksichtigungsfähig, deren Lizenzen in den Jahren 2020 oder 2021 ausgelaufen sind oder auslaufen. Zusätzlich wird aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie in diesem Jahr auf die Abfrage der geplanten Übungsstunden verzichtet.
 

Antragsverfahren:

Eine Antragstellung ist ab dem 15.03.2021 möglich!

Anträge müssen bis zum 09.06.2021 gestellt werden. Jeder Verein der fristgerecht seinen Antrag einreicht und die Fördervoraussetzungen erfüllt, partizipiert an der Förderung.

Die Förderanträge können direkt im LSB-Förderportal gestellt werden.

Weitere Informationen
 


Fördermittel - Sportmaterial für neue inklusive Sportangebote

Es gibt bereits zahlreiche Beispiele für gelungene inklusive Sport- und Bewegungsangebote. Leider sind diese aber immer noch zu selten, als dass Menschen mit oder ohne Beeinträchtigung zuverlässig und wohnortnah eines dieser Angebote wahrnehmen könnten.

Dieses Förderprogramm des DJK Sportverband Köln e.V. (Teil des Landesaktionsplans „Sport und Inklusion in Nordrhein-Westfalen 2019 bis 2022 – Gemeinsam für eine inklusive Sportlandschaft“) soll es motivierten Vereinen und anderen gemeinnützigen Institutionen erleichtern, neue inklusive Angebote ins Leben zu rufen und somit für ein „Mehr“ an Inklusion in NRW zu sorgen.

Zu diesem Zweck werden die Anschaffungskosten für Sportmaterialien, die benötigt werden, um inklusive Angebote zu eröffnen, mit mind. 500 € bis max. 2000 € bezuschusst.

Anträge können ab dem 12. April 2021 digital per Mail über a.redmer(at)djkdvkoeln.de gestellt werden.

Ausschreibung                        Verfahrensweg zur Antragsstellung
 


Förderprogramm „Moderne Sportstätte 2022“ | 2. Antragsphase!

Wir möchten weiterhin an die Möglichkeit erinnern, Zuschüsse für die Sanierung und Modernisierung vereinseigener oder langfristig gemieteter/gepachteter Sportstätten zu beantragen. Eine Voraussetzung ist, dass der Sportverein wirtschaftlicher Träger der Anlage und somit zuständig für „Dach und Fach“ ist.

Die zweite und letzte Antragsphase ist bereits gestartet. Die Anträge können bis zum 31. Mai 2021 über das LSB-Förderportal eingereicht werden.

Gerne stehen wir während des gesamten Prozesses für den offenen Austausch und die Information über die Vorhaben der einzelnen Vereine zur Verfügung.

Mehr erfahren          Förderrichtlinien            Programmaufruf                Präsentation
 


Osterspecial der Sportjugend NRW

#trotzdemSPORT geht in die nächste Runde – die Sportjugend NRW hat sich einiges überlegt. Neben vorbereiteten Aktionen gibt es auch die Möglichkeit 250,00 € für eine Ostereiersuche zu beantragen.
 

Ostereiersuche im Sportverein

Die Sportjugend NRW möchte den Vereinen die Möglichkeit geben, ein tolles Angebot auf die Beine zu stellen, indem sie ihre Vereinskinder (im Alter von 2 bis 7 Jahre) zur bewegten Ostereier-Suche (natürlich Corona-konform) einladen. Die Aktionen können in Höhe von 250 € pro Verein gefördert werden.

Anträge können ab sofort gestellt werden­
 


Fördermöglichkeit "SportScout" | Anträge stellen

SportScout ist die Talent-Initiative der Stadtwerke Witten GmbH. Sportvereine und Schulen mit Trainern und Lehrern bilden mit ihrer Arbeit die Basis, um erfolgreichen Leistungssport zu ermöglichen. Hier werden sportliche Talente gefunden und gefördert.

Durch die gezielte frühe Förderung von Nachwuchssportlern mit der SportScout Talent-Initiative werden die Chancen, Leistungssport erfolgreich auszuüben, verbessert.

Wittener Vereine können unter den Voraussetzungen der Förderrichtlinien Sponsoringmittel zur Projektförderung, FSJ/BFD-Stelle, und Kooperation mit Schulen beantragen.

Mehr erfahren                      Förderrichtlinien                           Antragsformulare

 

()