SSV aktuell  - Stadt Witten

Moderne Sportstätten 2022: Jetzt online Antrag stellen!

Das Kinderbewegungsabzeichen

Fördermöglichkeiten für Wittener Sportvereine

Kurzgemeldet 02/20 | Informationen vom SSV Witten

Aktuelle Situation mit dem Coronavirus

Selbstverständlich möchten wir euch als StadtSportVerband auch in dieser schwierigen Situation unterstützen.

Gibt es Maßnahmen, Aktionen oder Angebote bei euch im Verein, die ihr für und mit euren Mitgliedern durchführt – z.B. online-Angebote, Home-Training, Challenges, …?!

Sollten bei euch solche Aktionen bestehen, informiert uns gerne darüber - wir unterstützen euch bei der Öffentlichkeitsarbeit und berichten von den Projekten.

Weiterhin stehen wir natürlich auch als Ansprechpartner zu Fragen rund um den Sport in Witten wie gewohnt zur Verfügung. Ihr habt ein konkretes Anliegen, bei dem ihr in der aktuellen Situation unsere Unterstützung benötigt – sprecht & schreibt uns gerne an!
 

Uns über eure Aktion informieren
 


Landesprogramm 1000x1000

Die Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen stellt dem Landessportbund NRW auch in diesem Jahr wieder Haushaltsmittel zur Förderung des Engagements der Sportvereine zur Verfügung. Der Landessportbund NRW leitet die Fördermittel auf Antrag an die Sportvereine weiter.

Antragsberechtigt sind Sportvereine, die als gemeinnützig anerkannt und Mitglied in einem dem Landessportbund NRW angeschlossenen Fachverband sowie dem zuständigen Stadt- bzw. Kreissportbund sind.

Förderfähig sind Maßnahmen der Sportvereine, die im Zeitraum 01.01.2020 – 31.12.2020 durchgeführt werden bzw. wurden und sich einem der insgesamt sieben Förderschwerpunkte zuordnen lassen.
Jeder Verein kann in diesem Jahr EINEN Antrag stellen!

Für das Jahr 2020 gelten folgende Förderschwerpunkte:

  • Kooperation Sportverein mit Schulen
  • Kooperation Sportverein mit Kindertageseinrichtungen
  • Integration
  • Inklusion
  • Gesundheitssport
  • Sport der Älteren
  • Mädchen und Frauen im Sport.

Im Jahr 2020 kann jeder interessierte und antragsberechtigte Sportverein einen Antrag für eine Maßnahme aus den vorgenannten Förderschwerpunkten stellen. Die zuwendungsfähigen Ausgaben dürfen für die Maßnahme 1.000 Euro nicht unterschreiten.

Die Förderanträge können direkt im LSB-Förderportal gestellt werden.

Ein besonderes Augenmerk wird im Jahr 2020 auf den Förderschwerpunkt „Inklusion“ gelegt. Die ersten 500 Maßnahmen mit diesem Bereich werden unabhängig vom allgemeinen Eingang der Anträge vorrangig gefördert.
 

Mehr erfahren
 


Landesprogramm "Förderung der Übungsarbeit"

Die Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen stellt dem Landessportbund NRW auch in diesem Jahr wieder Haushaltsmittel zur Förderung der Übungsarbeit der Sportvereine zur Verfügung. Der Landessportbund NRW leitet die Fördermittel auf Antrag an die Sportvereine weiter.

Antragsberechtigt sind Sportvereine, die als gemeinnützig anerkannt und Mitglied in einem dem Landessportbund NRW angeschlossenen Fachverband sowie dem zuständigen Stadt- bzw. Kreissportbund sind. Zusätzlich muss der Trainingsbetrieb in dem Sportverein von anerkannten Leiter*innen der Übungsarbeit (z. B. Übungsleiter*in C, Sportlehrer*innen, etc.) im Mindestumfang von 75 Übungsstunden durchgeführt werden.

Die Förderanträge können bis zum 04.06.2020 im LSB-Förderportal gestellt werden. Jeder Verein der fristgerecht seinen Antrag einreicht und die Fördervoraussetzungen erfüllt, partizipiert an der Förderung.
 

Mehr erfahren
 


Strukturförderung "Ländlicher Raum"

Ein relativ neues Förderprogramm des Ministeriums für Umwelt, Landwirtschaft, Natur und Verbraucherschutz gibt auch (Sport)vereinen die Möglichkeit "Infrastrukturmaßnahmen" zu fördern. Dazu zählen u.a. die Errichtung, Erweiterung, der Ausbau und die Modernisierung von Sportanlagen, Sporträumen und -gelegenheiten.

Da sich das Förderprogramm auf den ländlichen Raum bezieht, ist eine Förderung für die Ortsteile Buchholz und Vormholz möglich.

Die wichtigsten Aspekte des Förderprogramms:

  1. Antragsberechtigt sind Sportvereine und Kommunen.
  2. Die Förderquote kann bei Kommunen abhängig von ihrer finanziellen Leistungsfähigkeit bis zu 85 % betragen, bei Vereinen 65 %. Bei einem Sportstättenbau können max. 500.000 € beantragt werden.
  3. Das Förderprogramm läuft noch mehrere Jahre. Allerdings könnte sich die Richtlinie und das bislang zügige und unkomplizierte Vergabeverfahren durch die Bezirksregierung in Arnsberg ändern. Daher ist eine schnelle Entscheidung vor Ort gefragt
  4. Dieses Förderprogramm kann nicht mit dem Förderprogramm "Moderne Sportstätten" kombiniert werden.
  5. Ansprechpartner bei der Bezirksregierung ist Hanno Scheele, Dezernat 33., Tel. 02931 82 3484, E-Mail: hanno.scheele(at)bra.nrw.de

Für die Abstimmung im Förderprogramm "Moderne Sportstätten 2022" ergeben sich nun u. Umständen neue Möglichkeiten der Förderung/Verfahren. Würde ein Verein z.B. im Förderprogramm "Ländlicher Raum" eine höhere Förderung erwarten dürfen als im Förderprogramm "Moderne Sportstätten" werden ggf. Mittel für andere Antragssteller frei.

Der Antrag in diesem Programm richtet sich jedoch direkt an die Bezirksregierung Arnsberg, die bereits Anträge entgegen nimmt - nach dem Windhundverfahren.
 

Förderrichtlinie                       Antrag
 


Förderprogramm „Moderne Sportstätte 2022"

Wir möchten weiterhin an die Möglichkeit erinnern, Zuschüsse für die Sanierung und Modernisierung vereinseigener oder langfristig gemieteter/gepachteter Sportstätten zu beantragen. Eine Voraussetzung ist, dass der Sportverein wirtschaftlicher Träger der Anlage und somit zuständig für „Dach und Fach“ ist.

Anträge können bis zum 30. Juni 2020 über das LSB-Förderportal eingereicht werden. Gerne stehen wir bereits vorab und während des gesamten Prozesses für den offenen Austausch und die Information über die Vorhaben der einzelnen Vereine zur Verfügung.
 

Mehr erfahren                Förderrichtlinien                   Programmaufruf                      Präsentation
 


Bericht "Sportlerehrung für das Jahr 2019"

An der alljährlichen Sportlerehrung, welche am 6. März 2020 im Foyer der Stadtwerke Witten stattfand, wurden insgesamt 96 Sportlerinnen und Sportler für ihre herausragenden sportlichen Leistungen aus dem Jahr 2019 geehrt.

Herausragende sportliche Leistungen konnten Wittener Sportler/innen und Vereine in den Sportarten Judo, Turnen, Kraftdreikampf, Triathlon, Tischtennis, Ringen, Leichtathletik, Boxen, Sportkegeln, Rudern, Billard, Taekwondo, Tanzen, Handball und DTB-Dance erbringen.
 

Pressebericht WAZ                                 Fotostrecke WAZ
 


Sport im Park 2020 - Sportangebot jetzt anmelden

Auch in diesem Jahr wird der StadtSportVerband Witten e.V. wieder „Sport im Park“ planen. Bei „Sport im Park“ handelt es sich um ein Projekt, welches kostenlose und offene Bewegungsangebote für alle Wittener/innen während der Sommerferien im Voß’schen Garten anbietet.

Bei diesem Format können alle interessierten Vereine in einem Zeitrahmen von 45 bis 90 Minuten ein (wöchentliches) Schnupper-Sportangebot durchführen und den Bürgern näher bringen.

Dabei können die Vereine ein, zwei oder gleich mehrere Angebote im Voß’schen Garten anbieten. Das Angebot sollte so sein, dass es möglichst wenig Aufwand bedarf und gegebenenfalls auch Jede/r mitmachen kann.

Jetzt bis zum 31. März 2020 Sportangebot beim SSV Witten einreichen und Teil von „Sport im Park” werden. Einfach entsprechende Sportangebote unter Angabe eines Titels, des Wochentags (Datum bei einmaligem Angebot) und der Uhrzeit mitteilen.
 

Mehr Erfahren                        Sportangebot „anmelden“                   Plakat „Sport im Park 2019“

 

()