SSV aktuell  - Stadt Witten

Das Kinderbewegungsabzeichen

Fördermöglichkeiten für Wittener Sportvereine

Datenschutz: Das sollten Sie als Sportverein wissen!

Anerkannte Stützpunktvereine leisten vielfältige Integrationsarbeit im und durch Sport

(v.l.) Florian Kämpf, Georg Fehrentz (FSV Witten) und Susanne Fuchs, Dietmar Kallweit (DJK Blau-Weiß Annen). Es fehlte: Wittener Turnverein 1877

Sportvereine, die sich im Rahmen des Bundesprogramms „Integration durch Sport“ (IdS) für die Integrationsarbeit im und durch Sport engagieren und dabei regelmäßig, langfristig und kontinuierlich tätig sind, können zu „Anerkannten Stützpunktvereinen im Programm Integration durch Sport" ernannt werden.

In Witten gibt es aktuell drei solcher Stützpunktvereine: FSV Witten 07/32 e.V., DJK Blau-Weiß Annen e.V. und Wittener Turnverein 1877. Der Wittener Sport dient mit drei von insgesamt fünf Stützpunktvereinen als kreisweiter Leuchtturm der Integrationsarbeit im und durch Sport. Sie fördern in besonderer Weise Integrationsstrukturen, wobei sich die Umsetzung individuell sehr unterschiedlich gestaltet.

„Der Kreissportbund Ennepe-Ruhr (KSB) und der StadtSportVerband Witten e.V. (SSV) sind sehr dankbar, dass sich die Vereine so großartig in die Integrationsarbeit einbringen und somit die Integration von Flüchtlingen und Migranten in großem Maße fördern ", sagen Jonas Maier, Fachkraft „Integration durch Sport" beim KSB und Tanja Lücking, Geschäftsführerin SSV.

Die Stützpunktvereine werden – durch Mittel aus dem bundesweiten Programm „Integration durch Sport" – auch finanziell gefördert.

 

Am 05.11.2018 wurden im Haus des Sports den Vorständen der Wittener Sportvereine Urkunden und symbolische Schecks in einer Höhe von insgesamt 6.575 Euro überreicht.